15.11.16 - Hessen stellt 33 Millionen Euro für Weiterbildungsmaßnahmen zur Verfügung

Die Bildungsförderung Initiative ProAbschluss

Mit der Initiative ProAbschluss fördert die Hessische Landesregierung sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, die sich in ihrem derzeitigen Tätigkeitsfeld qualifizieren möchten oder einen Berufsabschluss anstreben. Die Teilnehmer der Weiterbildungsmaßnahme Initiative ProAbschluss haben unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, Qualifizierungsschecks zu erhalten. Das Land Hessen beteiligt sich zur Hälfte bzw. maximal bis zu 4.000 € pro Qualifizierungsscheck an den Kosten der Weiterbildungsmaßnahme.

Beispiel:
Sie sind über 27 Jahre alt, arbeiten seit mindestens 4 Jahren in der EDV-Abteilung und betreuen die eingesetze IT. Sie haben entweder keine oder eine tätigkeitsfremde Ausbildung. In diesem Fall könnten Sie sich für Ihren Arbeitsplatz mit Weiterbildungen besser qualifizieren oder einen IHK-Abschluss mit externer Prüfung anstreben.

Folgende Kriterien sind Voraussetzung für eine Teilnahme am Konzept ProAbschluss:

  • Sie sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt oder geringfügig beschäftigt (nicht nur kurzfristig und Ihr Arbeitgeber zahlt für Sie Sozialversicherungsbeiträge) und
  • haben Ihren Hauptwohnsitz in Hessen und
  • sind mindestens 27 Jahre alt und
  • haben keinen beruflichen Abschluss oder
  • üben eine Tätigkeit aus, für die Sie keinen Berufsabschluss haben, wobei ein Berufsabschluss in einem anderen beruflichen Bereich länger als 4 Jahre zurückliegt.

Einen Überblick über geeignete Lehrgänge können Sie sich auf unserer Seminarübersicht verschaffen. EDC erfüllt den Qualitätsstandard des Landes Hessen und ist durch Weiterbildung Hessen als geprüftes und zertifiziertes Unternehmen berechtigt, geeignete Lehrgänge mittels Qualifizierungsschecks anzubieten.



Für Fragen steht Ihnen unser Bildungsberaterteam gerne unter Telefon +49 69 78906 150 oder per Mail vertrieb@edc.de zur Verfügung.